Microsoft Exchange

Vereinfacht euer Leben mit Microsoft Exchange

Mit der Verwendung von Exchange könnt ihr viel kostbare Zeit sparen. Viele Studentinnen und Studenten verwenden trotz Smartphone mit Datenflatrate bis heute noch einen Offline-Kalender oder -Adressbuch, die sie im Glücksfall einige Male im Monat per Datenkabel synchronisieren oder sichern. Die Nostalgiker unter den Studis verwenden gar noch den altertümlichen Papier-Kalender wo alle Termine mühselig mit Bleistift oder Kugelschreiber rein gekritzelt werden. Einmal eine Tasse Kaffee drüber und weg sind die Termine. Viele Kalenderdaten oder Tasks sind zudem meist dezentral irgendwo auf Endgeräten wie Notebooks, Handys oder iPad’s verteilt. Irgendwo ist immer irgendein Kontakt oder Termin vermerkt. Synchron ist nichts. Das totale Chaos herrscht vor. Hier kann Microsoft Exchange Abhilfe schaffen.

Exchange für ETH-Studenten kostenlos

Jedem ETH-Studenten steht ein eigenes Email-Konto auf einem Exchange-Server zur Verfügung und somit die volle Funktionalität von Exchange, sowohl auf dem Computer wie auf allen mobilen Endgeräten. Outlook ist ein vollwertiger Ersatz für euren Filo-Fax oder „Papier-Outlook“. Es übernimmt alle Aufgaben vollständig automatisiert und sorgt für eine hochwertige Strukturierung und Gliederung eurer Emails, Termine, Kontakte und Aufgaben. Der Exchange-Server ist hierbei die Zentrale von Outlook. Über des Exchange-Server laufen alle Emails, Kontakte, Aufgaben und Termine, welche ihr auf beliebigen Geräten erstellt, ändert oder verfasst. Die Daten sind stets synchron und sicher. Ihr könnt Termine, Emails, Kontakte und Aufgaben an beliebigen Orten, wie z.B eurem Android/ Symbian Handy oder iPhone, erstellen. Die alle Daten werden direkt an den Exchange Server weitergeleitet und sind auf eurem Notebook, Tablet, Desktop-PC oder Smartphone sofort sichtbar. Eine manuelle Synchronisierung per USB-Kabel ist hinfällig. Der Exchange Server ist also der zentrale Speicherort für all diese Daten. Emails bekommt ihr wie eine SMS auf mobile Endgeräte zu gepusht. Alle modernen Smartphones verfügen über eine Unterstützung für Microsoft Exchange.

Was brauche ich für Software oder Geräte?

Für den Zugriff auf den Exchange-Server braucht ihr:

  • Windows: Outlook (am besten 2007 oder neuer)
  • Mac: OSX unterstützt die Exchange Anbindung von Haus aus, für den kompletten Funktionsumfang empfehle ich aber Outlook für Mac
  • Empfohlene Mobilgerätebetriebssysteme mit Unterstützung für Exchange ActiveSync:
    • Windows Phone 7, 7.5 und 8
    • Android 2.3 oder neuer
    • iOS 2.0 oder neuer
    • Blackberry OS: Wird NICHT unterstützt, die ETH betreibt keine Blackberry–Enterprise-Server

Wie richte ich diese eierlegende Wollmilchsau ein?

Wie du genau alles einrichten musst, erfährst du auf diesen Seiten:

Es genügt bei Outlook nicht, den Exchange Server via IMAP oder POP hinzuzufügen. Lest die oben verlinkte Anleitung genau durch und befolgt diese. Während der gesamten Einrichtung solltet ihr über VPN -Client mit dem ETH-Netz verbunden sein. Zudem empfiehlt sich die Aktivierung der Synchronisation von Outlook über https, da ihr sonst immer mit VPN im ETH-Netz sein müsst.

Eine Mobile Datenverbindung wird empfohlen

Für eine mobile Nutzung von Exchange benötigt ihr eine Datenoption für euer Handy, welche euch mindestens 250 MB pro Monat zur Verfügung stellt. 500 MB sind sehr empfehlenswert, wenn ihr auch gerne mal eine Runde surft. Überall an der ETH steht zudem W-LAN zur Verfügung, in welches sich die meisten Smartphones nach einmaligem Einrichten und Eingabe des Passwortes automatisch einloggen. Dies sollte euren mobilen Datenkonsum übers Mobilnetz in Grenzen halten.